Sonderkonzerte

Nachtgesang im Walde

Szenisches Chorkonzert

 

Der Chor der Staatsoper Hannover, der aufgrund der strengen Hygienevorschriften zur Zeit nicht in einer Produktion eingesetzt werden kann, bekommt einen eigenen Abend: Nachtgesang im Walde, ein szenisches Konzert mit heiterer, verrückter und nachtträumender Chor- und Vokalmusik der deutschen Romantik. Als eine Reise durch die Nacht voller Überraschungen inszeniert diesen Abend Tobias Ribitzki, der an der Staatsoper Hannover bereits die Opern Der Liebestrank und Titus erfolgreich in Szene gesetzt hat. Unter der Leitung von Chordirektor Lorenzo Da Rio kehrt der Opernchor zusammen mit Musiker*innen des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover auf die Bühne zurück.

 

Gebete

Arien und Video

 

In einer Welt, die sich immer stärker von religiöser Praxis loslöst, geht auch verloren, was das Gebet seit Jahrhunderten bedeutet hat: Klärung der eigenen Gedanken, Meditation – oder auch ein Eingeständnis der eigenen Ratlosigkeit in Momenten der Gefahr. Auch in der Oper, deren Figuren meist von ganz und gar weltlichen Sorgen getrieben sind, finden sich erstaunlich viele solcher Momente von Krise und Beruhigung. Gelegenheit für die Sänger*innen der Staatsoper Hannover, mit einem ungewöhnlichen Arienprogramm zu glänzen, das einen Schwerpunkt auf das prachtvolle italienische Repertoire des 19. Jahrhunderts setzt. Die assoziativen Viedokollagen des Theatermachers Chris Kondek erweitern, behutsam Fragen stellend, den emotionalen Raum zwischen Stille und aufbäumendem Gefühl.

 

Festkonzert zugunsten der
Stiftung Staatsoper Hannover

05.09.2020, 15:00 Uhr &  19:30 Uhr


Wiedersehen mit dem Opernensemble und den Musiker*innen des Staatsorchesters! Die Saison 2020/21 wird mit dem Festkonzert zugunsten der Stiftung Staatsoper Hannover eröffnet. Die Stiftung unterstützt mit großem Engagement ideell und finanziell die Arbeit der Staatsoper – auch zu Corona-Zeiten! Gaststar des Abends ist der französische Tenor Benjamin Bernheim, einer der weltweit gefragtesten Opernsänger seines Fachs, „der große lyrische Tenor, auf den die Opernwelt schon lange gewartet hat” (Chicago Tribune). Erstmals wird sich der neue Generalmusikdirektor Stephan Zilias – zusammen mit Intendantin Laura Berman auch moderierend – vorstellen.

 

Eröffnungskonzert der Spielzeit

06.09.2020, 18:30 Uhr


Endlich wieder Oper! Beim traditionellen Eröffnungskonzert führen Sie Intendantin Laura Berman und der neue Generalmusikdirektor Stephan Zilias erstmals gemeinsam moderierend durch das Programm. Präsentiert wird – trotz Abstand und kleinerer Besetzung – ein musikalisch hochkarätiges Programm mit Ausschnitten aus Werken des zukünftigen Spielplans. Unter der Musikalischen Leitung von GMD Stephan Zilias und den Kapellmeistern des Hauses stellen sich alte und neue Ensemblemitglieder mit den Highlights der nächsten Monate vor.