Nikki Treurniet

Nikki Treurniet
© Ralf Mohr

Die niederländische Sopranistin Nikki Treurniet studierte Gesang am Koninklijk Conservatorium Den Haag und wurde 2017 Mitglied der Dutch National Opera Academy in 2017. Sie debütierte als Zerlina (Don Giovanni) unter der Leitung von Huba Hollóköi in der Regie von Sybrand van der Werf. Weitere Rollen waren die Titelpartie in Massenets Cendrillon mit dem Residentie Orchestra, Gretel (Hänsel und Gretel) in der Leitung von Antony Hermus, der erste Elf in Mendelssohns Sommernachtstraum in der Leitung von Jan-Willem de Vriend und Silvia in Mozarts Ascanio in Alba. 2017 gewann sie mehrere Preise beim Internationalen Gesangswettbewerb in ‘s-Hertogenbosch, darunter auch den Opernpreis der Niederlande. Sie war an der Niederländischen Oper als Anima Ingrate in Il Ballo delle Ingrate und auf dem Brighton-Festival, als Pamina (Die Zauberflöte) mit der Holland Opera und in Sondheims A Little Night Music mit der Nederlandse Reisopera zu sehen. Seit der Spielzeit 2019/2010 ist Nikki Treurniet fest im Ensemble der Staatsoper Hannover und sang hier u. a. bereits die Partie der Isolde in Frank Martins Le Vin herbé im Herrenhäuser Gartentheater.

nikkitreurniet.com

Aktuelle Stücke