für junge Menschen

Kinder und Jugendliche selbst befinden: „Im Theater ist die Wirklichkeit am geilsten.“ So betitelte die Fachzeitschrift Theater heute bereits im Juni 2007 ihren Bericht zur Karriere des Darstellenden Spiels und zum Boom des Jungen Theaters in deutschsprachigen Ländern. Das Interesse hat seitdem noch zugenommen.
Junge Menschen suchen das Lebendige und Authentische in einem Freiraum, der nicht den üblichen Kontrollen und Normierungen unterliegt und in dem sie selbst mit ihren Interessen – in den Geschichten auf der Bühne oder als Spieler*innen – ernst genommen werden. Das Theater gehört ihnen, die Welt nicht immer.
Daher laden wir euch ein: Wenn ihr Interesse am Theater, an Projekten, Praktika, Ausbildungen usw. habt – ruft uns an, schreibt uns eine Mail, kommt vorbei!

In sechs Schritten zur persönlichen Empfehlung

Verwenden Sie unseren Abo-Berater

  • Playstation

    Die Theaterclubs: Unter der Leitung von Regisseur*innen, Theaterpädagog*innen und weiteren Theatermacher*innen erarbeitet jeder Club im Laufe der Spielzeit eine Inszenierung, die in Cumberland oder im Ballhof Zwei Premiere feiert.

    Ob inklusiv, intergenerativ, inter- oder transkulturell; ob Spielclub oder Schreibfabrik, Stuthe (Studierendentheater) oder YALLA-Ensemble – für alle ab 12 Jahren ist etwas dabei. Geprobt wird einmal wöchentlich und nach Bedarf.

     

    Unsere Clubs:

     

    Club 1 (Intensiv-Club)

    Leitung: Barbara Kantel
    Thema: Pinienkerne wachsen nicht in Tüten – Eine Klimagroteske
    Probentag: Do. 16:30 – 18:30 Uhr + Herbst & 2. Hälfte Weihnachtsferien 
    Premiere im Januar

     

    Club 2 (Yalla-Ensemble)

    Leitung: Saham El-Gaban und Nora Patyk
    Thema: Hedod – über Grenzen
    Probentag: Di. 17:30 – 19:30 Uhr
    Premiere im Januar

     

    Club 3

    Leitung: Rabea Schubert und Sören Traulsen
    Thema: Grown up & E-Roller
    Probentag: Mo. 17:00 – 19:00 Uhr
    Premiere im Juni

     

    Club 4 (Inklusiv-Club)

    Leitung: Julia Schöneberger und Lukas Günther
    Thema: Whatsapp vs. Briefttaube – Wie wollen wir reden?
    Probentag: Do. 16:00 – 18:00
    Premiere im März

     

    Club 5

    Leitung: Silke Janssen und Lea Scholtes
    Thema: The Winner takes it all
    Probentag: Di. 16:30 – 18:30 Uhr
    Premiere im Juni

     

    Club 6

    Leitung: Janny Fuchs und Jana Lissovskaia
    Thema: Zwischen Birke und Borke
    Probentag: Mo. 17:30 – 19:00 Uhr
    Premiere im Juni

     

    Club 7

    Leitung: Seline Seidler und Malin Denkena
    Thema: Blackbox. Macht
    Probentag: Do. 18:30 – 20:30 Uhr
    Premiere im Juni

     

    Club 8 (STUTHE – Studierendentheater)

    Leitung: Gestüt. Ansprechpartnerin: Miriam Hospowsky
    Thema: Schöne neue Zukunft. Eine Science Fiction
    Probentag: Mi. 19:00 – 21:30 Uhr
    Premiere im Februar

     

    Anmeldung unter interaktion@staatstheater-hannover.de 

  • Ballhof Café

    Die kleinste Kultbühne des Staatstheaters. Von A wie Ausstellung über Konzert, Live-Hörspiel, Themenabend bis Z wie Zaubershow. Das Ballhof Café ist der Raum für eure Projekte und Ideen. Im Café kann das Publikum nach der Vorstellung bei Heißgetränk oder Kaltschale den Abend abrunden, Gesprächskreise ziehen oder einfach das hauseigene Programm genießen.

     

    Impro Café

    Bei der offenen Bühne im Ballhof Café kann jeder mitmachen und nach Publikumsvorgaben drauflos improvisieren. Spielleitung: Mitglieder der Szene 52.

    Zu den Terminen ...

     

    Musikalisches Café

    Von Indie-Rock über Elektropop und Weltmusik, Karaoke bis Blues. Im Ballhof Café könnt ihr mit eurer Band zum Tanz aufspielen oder auch unplugged ganz leise Töne anschlagen.

    Zu den Terminen ...

     

    ISLEÑOS – Die Theaternovela

    Das Ballhof Cafe hat ein neues Format!
    Nach den großen Erfolgen von 'Whaaat?! - Die Ballhof Cafe Soap' und  den 'Ballhof Cafe Piloten' starten wir in dieser Spielzeit mit einer eigenen Theaternovela. Alle acht Wochen zeigen wir eine neue Folge mit vielen Intrigen, Gefahren und viel Liebe rund um vier junge Menschen auf einer kleinen Insel irgendwo im Norden Deutschlands.

    Zu den Terminen ...

     

    Ballhof Café Piloten

    Der Spaß hat noch kein Ende. In szenischen Lesungen könnt ihr ab sofort selbst vergessene und liebgewonnene Erstlinge auf die Bühne bringen. Alles was das Fernsehen hergibt ist erlaubt und erwünscht.

    Zu den Terminen ...

     

    Café spezial

    Wir geben eigenen Inszenierungen ein Zuhause – mit Klavier, Lichtanlage und Liebe. Ihr wolltet schon immer mal selbst Theater machen, wusstet nur nicht wo? Das Ballhof Café ist eure Bühne!

     

    Literarisches Café

    Ob eigener Roman, Lyrik oder Live-Hörspiel, Poetry-Slam oder Standard-Lesung – willkommen ist, wer lesen und / oder hören kann.

     

    Das Ballhof Café ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn im Foyer des Ballhof Zwei geöffnet.

     

    Du hast Ideen und Vorschläge, willst selber spielen oder kennst eine Band, die man der Welt nicht länger vorenthalten sollte? Infos und Hilfe zu allen Programmpunkten. Bekommst du bei Silke Janssen: ballhof.cafe@staatstheater-hannover.de

  • House of Many

    Junge Menschen aus allen Bevölkerungsschichten betreiben eigenständig das House
    of Many im Ballhof Café. Neben dem Café-Betrieb während der Vorstellungszeiten
    kuratieren und organisieren sie ein Programm, das aus eigenen Inszenierungen,
    Konzerten, Lesungen usw. besteht, und bieten jungen Bands und anderen jungen Künstler*innen Auftrittsmöglichkeiten.
    Interessierte melden sich bitte unter interaktion@staatstheater-hannover.de.
    Treffen jeweils mittwochs von 16:30 bis 18:30 Uhr plus Abendveranstaltungen.

    Zu den Terminen ...

    Gefördert von der Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Jugend und Familie,
    im Rahmen des Programms „Jugend lebt Stadt“

  • Holiday Camps

    In den Oster- und Herbstferien: Made in a week (Ostern – für alle ab 12 Jahren) knüpft an ein ausgewähltes Stück aus dem Repertoire an, dauert fünf Tage und endet mit einer Präsentation des Erarbeiteten in Cumberland oder im Ballhof.
    Made in a day (Herbstferien– für alle ab 6 Jahren) nimmt das Familienstück Ronja Räubertochter zum Ausgangspunkt und vermittelt unterschiedliche Fähigkeiten für die Bühne wie Improvisation, Tanz oder Hip-Hop.

     

    Herbstcamp zu Ronja Räubertochter

    Uns wird nie langweilig, weil wir wissen wie wir uns die Zeit vertreiben. Sei dabei beim Feriencamp zu Ronja Räubertochter. Wir spielen, basteln, schlüpfen in andere Rollen, verkleiden uns und drehen kleine Videos.

    So mutig wie Ronja Räubertochter machen wir jeden Tag, worauf wir Lust haben. Egal ob mit Stimme, oder Körper, mit Finger oder Wasserfarbe, ob draußen oder drinnen – wir spielen Räubertöchter und -söhne und bauen uns unsere eigene Räuberhöhle.

    Buchbar die ganze Woche oder pro Tag.

    07. – 11.10.19 von 10:00 – 15:00 Uhr | 15 € pro Tag (Inhaber des Aktiv-Passes: 5 € pro Tag) inkl. Mittagessen | Ballhof Eins | ab 6+

    Anmeldung und Info: interaktion@staatstheater-hannover.de

  • Jugend spielt für Jugend

    Das traditionsreiche Festival für Schul- und Jugendamateurtheater Jugend spielt für Jugend geht in seine 42. Runde. Dabei gehen wir den 2018/19 eingeschlagenen Weg weiter: Jugend spielt nicht nur für Jugend, sondern kuratiert und organisiert das Festival – von der Ausschreibung über die Auswahl der Stücke bis zur Organisation der Festivalworkshops.
    Termin: 08.07. bis 11.07.2020.
    Die Ausschreibung erfolgt im Herbst 2019.