Schauspiel

Held*innen

Would you dance if I asked you to dance? Or would you run and never look back? Enrique Iglesias „Hero“

Eine musikalische Hommage jenseits der Norm

Premiere

30. Dezember 2019

Schauspielhaus


ca. 1 Stunde 15 Minuten, keine Pause



Regie Friederike Schubert Bühne Vanessa Maria Sgarra Kostüme Vanessa Maria Sgarra Musik Tobias Vethake Choreographie/Kampftrainer Olivia Lecomte Dramaturgie Ulrich Beck

Johannes Döpping, Daniel Stemberg, Tobias Vethake, Karla Wenzel

Nils Rovira-Muñoz, Torben Kessler, Nicolas Matthews, Pauline Jacob, Tabitha Frehner, Caroline Junghanns
Podcast
Audio-Feature mit Regisseurin Friederike Schubert
Materialien
Programmheft zu „Held*innen“
Datei herunterladen PDF

Inhalt

Mit unserem Ensemble suchen wir in populären Songs nach den Held*innen unserer Zeit, nach vergangenen Lieben, kommenden Abenteuern und nach provokanten Erlebnissen. Die musikalischen Held*innen der letzten 50 Jahre verführen uns mit ihren wohlbekannten Harmonien zu anderen Erfahrungshorizonten. Wenn uns Enrique Iglesias‘ „I can be your hero baby“ dahinschmelzen und Cindy Laupers „Girls just wanna have Fun“ an den Spaß nach Feierabend erinnern lässt, werden Träume wahr. Die von Tobias Vethake unerwartet arrangierten Songs bringen musikalische Lieblinge überraschend interpretiert auf die Bühne.
Friederike Schubert studierte Regie in Hamburg und Maastricht. Ihre Arbeiten waren unter anderem am Theater Bremen, auf Kampnagel Hamburg und am Luzerner Theater zu sehen.
Tobias Vethake studierte Musik an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Seit 1999 ist er freier Film- und Theatermusiker. Mal melancholisch, mal verspielt und immer ein bisschen anders, weiß Vethake seine Musik fast unmerklich zur gleichwertigen Akteurin auf der Bühne zu machen.

Die Original-Songs unseres Liederabends gibt es zum Nachhören in unserer Spotify-Playlist: open.spotify.com/user/u3g9au8u...

Pressestimmen

Hannoversche Allgemeine Zeitung

Große Show. Flitterglitterglamour mit Überwältigungskraft.

Neue Presse

Der musikalische Leiter Tobias Vethake und seine Band – Johannes Döpping, Daniel Stemberg und Karla Wenzel – verpassen noch den ollsten Kamellen einen mondänen Sound zwischen dunklem Folk, 80er-Keyboards und neoklassischen Streichern.