Schauspiel

Wir bringen die Bühne zu Ihnen nach Hause!

Streams unserer beliebtesten Produktionen


Inhalt

Aktuell ist der Vorstellungsbetrieb am Schauspiel Hannover aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus komplett geschlossen. Damit Sie nicht komplett auf Theater verzichten müssen, bringen wir Ihnen die Bühne jetzt nach Hause ins Wohnzimmer! Schauen Sie hier jeden Samstag eine der beliebtesten Produktionen der aktuellen Spielzeit. Beginn ist jeweils um 19:30 Uhr; der Stream steht für 24 Stunden hier bei uns auf der Website bereit.

Mehr Informationen

Samstag, 04. April, 19:30 Uhr:
Platonowa
nach Platonow von Anton Tschechow
Deutsch von Thomas Brasch
Regie: Stephan Kimmig
Bühne: Katja Haß
Kostüme: Anja Rabes
Musik: Michael Verhovec
Dramaturgie: Hannes Oppermann
Mit: Mohamed Achour, Tabitha Frehner, Nikolai Gemel, Anja Herden, Lukas Holzhausen, Irene Kugler, Wolf List, Nicolas Matthews, Viktoria Miknevich, Nils Rovira-Muñoz, Seyneb Saleh, Katherina Sattler, Amelle Schwerk
Obwohl der Unternehmer Anton Petrow hoch verschuldet ist, richtet er eine große Hochzeitsfeier für seinen Stiefsohn Georg aus. Mit Spannung erwartet wird der Besuch von Platonowa und ihrer Frau Sascha. Auf der Feier trifft Platonowa ihre ehemalige Geliebte Sofia, die nun mit Georg verheiratet ist. Zwischen den beiden erwachen alte Gefuühle, doch ihr Blick auf die Welt könnte gegensätzlicher nicht sein. Je länger das Fest andauert, desto mehr geraten die bestehenden Gewissheiten ins Wanken. Ständig entzünden sich zwischen den Gästen Streitereien wegen Kleinigkeiten. Als die Nacht sich ihrem Ende neigt, spitzen sich die Konflikte zu und plötzlich fällt ein Schuss ...
Mehr zum Stück: staatstheater-hannover.de/de_D...

Samstag, 11. April, 19:30 Uhr:
Zeit aus den Fugen
nach dem Roman von Philip K. Dick
Regie: Laura Linnenbaum
Bühne: Valentin Baumeister
Kostüme: David Gonter
Musik: Justus Wilcken
Video: Jonas Englert
Dramaturgie: Johanna Vater
Mit: Sabrina Ceesay, Bernhard Conrad, Fabian Felix Dott, Stella Hilb, Alrun Hofert, Torben Kessler, Lucia Kotikova, Kaspar Locher, Miriam Maertens, Mark Tumba
Eine Kleinstadt im Amerika der 1950er Jahre. Hier lebt Ragle Gumm als eine Art regionale Berühmtheit: Seit fast drei Jahren ist er ungeschlagener Gewinner eines nationalen Wettbewerbs, dessen Preisgeld ihm ein zufriedenstellendes Einkommen sichert. Doch für Ragle bekommt die idyllische Welt zunehmend Risse, als verschiedene Vorfälle und Ungereimtheiten ihn an der Echtheit seiner Wahrnehmung zweifeln lassen.
Der amerikanische Science-Fiction-Autor Philip K. Dick (Minority Report, Blade Runner, Total Recall) gehört zu den Meistern seines Fachs. Mit prophetischem Blick sah er aus den gesellschaftlichen Entwicklungen seiner Zeit erschreckende Zukunftsvisionen voraus; nicht wenige dieser Szenarien scheinen heute Realität zu werden.
Mehr zum Stück: staatstheater-hannover.de/de_D...