Nicole Chevalier

Nicole Chevalier

Die amerikanische Sopranistin Nicole Chevalier ist als Ensemblemitglied der Staatsoper Hannover von 2009 bis 2012 und umjubelte Traviata bis 2018 dem hannoverschen Publikum wohl bekannt. Nach ihren Studien an der Indiana University und an der Juilliard School in New York City kam sie 2003 nach Europa, für ihr erstes Festengagement am Theater Freiburg. Dort begann auch ihre Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik, so im SWR-Experimentalstudio für elektronische Musik und am IRCAM Paris. Über das Staatstheater Kassel (2007-09) kam Nicole Chevalier nach Hannover; 2012 wechselte sie an die Komische Oper Berlin, wo sie bis 2017 fest engagiert war. 2016 gewann sie den Deutschen Theaterpreis „Der Faust“ für ihre Interpretation der vier Frauenrollen in „Hoffmanns Erzählungen“. In den vergangenen Jahren debütierte die Sopranistin an vielen europäischen Opernbühnen, darunter die Volksoper Wien, die Staatsopern Hamburg und Stuttgart und die Vlaamse Opera Antwerpen. Im Sommer 2019 wird sie erstmals bei den Salzburger Festspielen zu erleben sein (als Elettra in Mozarts „Idomeneo“ unter der Leitung von Teodor Currentzis); im Winter 2019/20 ist ihr Debüt am Brüsseler Théâtre de la Monnaie geplant („Hoffmanns Erzählungen“). Parallel zu ihrer Opernkarriere stand Nicole Chevalier auch immer wieder in Konzerten auf der Bühne, so etwa bei den Bregenzer Festspielen, mit dem Freiburger Orchester, dem Staatsorchester Kassel, den Münchner Symphonikern oder im Konzerthaus Berlin.

Aktuelle Stücke

7. Sinfoniekonzert: Nordlichter

So, 03.05.2020 / 17:00 - 18:45 Uhr Opernhaus
23,00 € - 45,00 € Konzert-Abo am Sonntagnachmittag Besetzung calendar_open_alt
Musikalische Leitung Titus Engel

Sopran Nicole Chevalier

Niedersächsisches Staatsorchester Hannover
Mo, 04.05.2020 / 19:30 - 21:15 Uhr Opernhaus
21,00 € - 41,00 € Konzert-Abo am Montagabend Besetzung calendar_open_alt
Musikalische Leitung Titus Engel

Sopran Nicole Chevalier

Niedersächsisches Staatsorchester Hannover