Maurus Gauthier

Der gebürtige Schweizer Maurus Gauthier erhielt seine Grundausbildung an der Tanzakademie Zürich und der Ballettschule des Hamburg Ballett. Zu seinen Lehrern zählen Kevin Haigen, Marianne Kruuse, Stacey Denham und Lloyd Riggins. 2009 war er Stipendiat des Migros-Kulturprozent. Maurus Gauthier war in Vaslav, Pas-de-trois und Bernstein Dances von John Neumeier zu sehen. Weitere Bühnenerfahrung sammelte er mit Choreografien von Kevin Haigen und Vaslav Nijinsky. Maurus Gauthier wurde anschließend in John Neumeiers Bundesjugendballett in Hamburg aufgenommen und bekam von seinem Heimatkanton Graubünden 2013 den Bündner Kulturpreises verliehen, in Anerkennung seines bisherigen Schaffens als Tänzer bei John Neumeiers Bundesjugendballett und zur Förderung seiner weiteren Arbeit bei Gauthier Dance. In Stuttgart konnte man ihn als First Artist in verschiedensten Rollen auf der Bühne sehen, darunter in der Titelpartie von Marco Goeckes Nijinski. Seit der Spielzeit 2019/20 ist er Mitglied des Staatsballett Hannover, wo er in Prélude (Medhi Walerski), Thin Skin (Marco Goecke), Kosmos (Andonis Foniadakis), Rise (Emrecan Tanis) und Concertante (Hans van Manen) zu sehen war und die Titelfigur in Nijinski (Marco Goecke) verkörperte.

Aktuelle Stücke

Weitere Termine anzeigen

Weniger Termine anzeigen

calendar_open_alt
calendar_close_alt