Justus Wilcken

Justus Wilcken

Geboren 1989. Schauspieler, Sänger und Komponist. Er absolvierte ein Schauspielstudium an der Universität Mozarteum Salzburg, auf das ein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin folgte, das er 2018 abschloss. Er arbeitete mit Armin Petras und Alvis Hermanis, 2013 wurde sein Stück „Herzblut" bei der Young Actors Week Salzburg gezeigt, 2015 debütierte er an der Mailänder Scala. Wilcken ist Mitglied des freien Kollektivs „Die Happy Few", war Stipendiat der internationalen Sommerakademie Venedig, ist Preisträger der Kammeroper Schloss Rheinsberg und Stipendiat der Zukunftsakademie Heidelberg. Zuletzt erarbeitete er Komposition und Sounddesign für „Daumenregeln" von Iva Brdar (Regie: Wibke Schütt) am Schauspiel Stuttgart und die Musik für „Sieben Geister" am Theater Chemnitz sowie „Der zerbrochene Krug“ am Düsseldorfer Schauspielhaus, beides in der Inszenierung von Laura Linnenbaum. 2018 gründete er mit Konstantin Dupelius das Liedduo „OMG Schubert". Im Herbst 2019 singt er den Don Giovanni in der Bearbeitung des Stegreif Orchesters.

In der Spielzeit 2019/20 ist er am Schauspiel Hannover für die Musik in „Zeit aus den Fugen“ nach dem Roman von Philip K. Dick verantwortlich.