Alrun Hofert

Alrun Hofert
© 2020, Katrin Ribbe

Geboren 1994 in Breisach am Rhein, aufgewachsen in der Nähe von Freiburg im Breisgau. Von 2010 bis 2013 war sie an mehreren Produktionen des Theaters Freiburg beteiligt. Von 2013 bis 2017 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Während des Studiums war sie am Schauspiel Frankfurt in Inszenierungen von Amélie Niermeyer und Susanne Wolff sowie an den Staatstheatern Mainz und Darmstadt zu sehen. Zudem wirkte sie in diversen Studien- und Kollektivprojekten mit und gastierte 2017 am Theater Oberhausen und im Theater der Keller Köln. Von 2017 bis 2019 war sie am Theater Bielefeld engagiert, wo sie u. a. mit Christian Schlüter, Prinzip Gonzo und Dariusch Yazdkhasti arbeitete. 2020 erhielt sie den Förderpreis Weiter so! der GFS Hannover.
Seit der Spielzeit 2019/20 ist Alrun Hofert im Ensemble des Schauspiel Hannover. Sie ist u. a. zu sehen in der Titelrolle der Antigone, in Furien des Erinnerns, Der Ursprung der Welt und Dance Nation.