Hygiene-Knigge

Grafik: Madeleine Hasselmann
 

Hygienemaßnahmen der
Niedersächsischen Staatstheater Hannover

 

 

Schutz- und Hygienemaßnahmen für Ihren Theaterbesuch in Zeiten von Corona

 

Wir freuen uns, wieder für Sie spielen zu dürfen! Um Ihren Theaterbesuch so sicher wie möglich zu machen, haben wir ein umfangreiches Hygiene-Konzept entwickelt, welches Sie hier einsehen können. Derzeit werden nur rund ein Viertel der Sitzplätze verkauft – so ist sichergestellt, dass der Abstand von 1,50 Meter auch während der Vorstellungen eingehalten wird. Jede zweite Stuhlreihe ist zudem gesperrt, damit Sie ohne Berührung zu anderen Gästen an Ihren Sitzplatz gelangen.

 

Im Zuschauersaal werden rund um die Uhr die CO2-Werte gemessen. Unsere hochmoderne Klimaanlage führt kontinuierlich frische Luft von außen zu. Wir unterschreiten damit deutlich die empfohlenen CO2-Richtwerte von 800 ppm. Aerosole haben bei uns kaum eine Chance!

 

 

Allgemeines

 

Kartenverkauf

Die Tages- und Abendkassen im Opern- und Schauspielhaus sind geöffnet. Wir möchten Sie bitten, Ihre Karten vorwiegend über den Onlineverkauf sowie Mo bis Fr von 10:00 bis 18:00 Uhr telefonisch unter +49 511 9999 1111 zu kaufen.
Buchungen von Gruppen-, Familien- oder barrierefreien Plätzen können nur telefonisch oder an der Tageskasse erfolgen.

 

Kontaktdaten

Damit bei einem möglichen Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette sichergestellt werden kann, sind wir als Veranstalter verpflichtet, eine Teilnehmer*innenliste zu führen. Dies schreibt die „Niedersächsische Verordnung zur Neuordnung der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung)“ vor. Aus diesem Grund müssen wir Sie bitten, beim Kartenkauf Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihre E-Mailadresse und Ihre Telefonnummer zu hinterlegen. Sollten Sie für mehrere Personen Karten kaufen, so halten Sie bitte die Kontaktdaten Ihrer Begleitung auf Nachfrage bereit. Die Verantwortung auf Einhaltung der bestehenden Kontaktregelungen liegt bei den Bestellenden. Ein anonymer Weiterverkauf der personalisierten Karten ist untersagt. Karten sind nicht übertragbar und der Umtausch ist ausgeschlossen, kein Nacheinlass möglich. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere AGB

 

Mund-Nase-Bedeckung

Innerhalb der Räumlichkeiten der Staatstheater Hannover sowie anderen Veranstaltungsorten ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung solange verpflichtend, bis der Sitzplatz eingenommen wurde. Besucher*innen sollten einen eigenen Mund-Nase-Schutz mitbringen. Für den Bedarfsfall stellt die Niedersächsische Staatstheater Hannover GmbH soweit möglich Einweg-Masken kostenlos zur Verfügung. Personen, die durch ein ärztliches Attest vom Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung befreit sind, nutzen stattdessen ein Visier aus Plexiglas.

 

Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln

Bitte halten Sie sich während Ihres Theaterbesuchs an die allgemeinen Empfehlungen zur Prävention des Robert Koch-Instituts. Wahren Sie bitte auch aus Rücksicht auf die anderen Besucher*innen und Mitarbeiter*innen die Nies- und Hustenetikette, halten Sie bitte den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Menschen ein, die nicht zu Ihrem eigenen, einem weiteren Hausstand oder einer gemeinsamen Gruppe von 10 Personen gehören. Nutzen Sie bitte keine Fächer oder ähnliches zur Luftverteilung. Für die Handhygiene stehen Ihnen neben dem Händewaschen Desinfektionsmöglichkeiten an unseren Eingängen zur Verfügung. Vor Ort erinnern Hinweisschilder und unser Abendpersonal an unsere Hygieneregeln.

 

Parken in der Tiefgarage am Opernplatz

Der direkte Zugang ins Opernhaus über die Tiefgarage muss aus Hygienemaßnahmen leider geschlossen bleiben. Bitte nutzen Sie die regulären Ein- und Ausgänge über den Opernplatz. Der Zugang zu den Kassenautomaten wird Ihnen ermöglicht, damit Sie wie üblich zu dem vergünstigten Operntarif im Parkhaus parken können.

 

 

Die Vorstellung beginnt

 

Einlass

Der Einlass in das Opernhaus erfolgt 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Das Scannen Ihrer Eintrittskarte wird kontaktlos erfolgen, Sie reichen dem Abendpersonal die Karten zu und dieses wird die Karten in Ihrer Hand scannen. Ein Wegeleitsystem gewährt Ihnen, dass Sie immer ausreichend Abstand zu anderen Menschen halten können. Nach der Öffnung der Eingänge werden Sie direkt zu ihrem Platz geleitet. Ein Nacheinlass ist nicht möglich.

 

Damit eine möglichst geringe Schlangenbildung und trotz Wahrung der Abstände ein zügiger Einlass erfolgen kann, wird der Einlass auf verschiedene ausgeschilderte Eingänge rund um die jeweilige Spielstätte aufgeteilt:

 

Im Opernhaus

  • Besucher*innen mit Karten für das Parkett links werden über die Nordseite des Gebäudes (linke Seite des Opernhauses) über den Notausgang zwischen den Garderoben eingelassen.
  • Besucher*innen mit Karten für das Parkett rechts werden über die Südseite des Gebäudes (rechte Seite des Opernhauses) über den Notausgang zwischen den Garderoben eingelassen.
  • Besucher*innen mit Karten für den 1., 2. und 3. Rang links und Mitte links werden über die linke Seite des Haupteingangs am Opernplatz eingelassen.
  • Besucher*innen mit Karten für den 1., 2. und 3. Rang rechts und Mitte rechts werden über die rechte Seite des Haupteingangs am Opernplatz eingelassen.
  • Besucher*innen der Ränge platzieren sich vor dem Einlass in den Saal in den Foyers und Bars auf Bodenmarkierungen, um anschließend den Saal in der richtigen Abfolge betreten zu können. Unser Abendpersonal unterstützt Sie bei der Suche Ihres Sammelpunktes.

 

 

 

Im Schauspielhaus

  • Ein Einbahnsystem leitet die Besucher*innen vom Haupteingang zum Vorstellungssaal.
  • Im Parkett werden einzelne Sitzplätze in den nicht verkauften Sitzreihen ausgebaut; die Besucher*innen können somit unter Wahrung des Mindestabstands selbstständig Platz nehmen.
  • Im Rang erfolgt ein Sortiersystem mit Bodenmarkierungen, so dass Sie in der richtigen Abfolge in Ihrer Sitzreihe Platz nehmen können. Unser Abendpersonal unterstützt Sie bei der Suche Ihres Sammelpunktes.

 

Im Ballhof 1 und 2

  • Es erfolgt ein Sortiersystem mit Bodenmarkierungen, so dass Sie in der richtigen Abfolge in Ihrer Sitzreihe Platz nehmen können. Unser Abendpersonal unterstützt Sie bei der Suche Ihres Sammelpunktes.

 

In den Parketten des Opernhauses und des Schauspielhauses werden in den nicht verkauften Sitzreihen einzelne Sitzplätze ausgebaut. Da hierdurch kleinere Absätze entstehen, kann es bei einigen Aufführungen dazu kommen, dass der Saal nicht vollständig abgedunkelt werden kann.

 

Sanitäre Einrichtungen

Bitte beachten Sie die Hinweise des Abendpersonals sowie Aushänge. Die sanitären Einrichtungen werden für Sie geöffnet sein. Sie wissen sicher, wie eng die Räumlichkeiten teilweise sind. Aus diesem Grund wird die Personenanzahl, die sich zur selben Zeit in den Räumen aufhalten können, beschränkt, um ausreichend Abstand zu gewährleisten. Bitte beachten Sie die Hinweisschilder an den Eingängen.

 

Hände waschen

An den Waschbecken finden Sie Seife zur gründlichen Reinigung Ihrer Hände. Desinfektionsspender finden Sie im Eingangsbereich des Theaters.

 

 

Sonstiges

 

Alle neuralgischen Bereiche in unseren Räumlichkeiten werden täglich mehrfach gründlich gereinigt und desinfiziert. Alle medizinischen Empfehlungen, die die Behörden bezüglich des Umgangs und der Zusammenarbeit mit anderen Personen geben, setzen wir um, kontrollieren bzw. aktualisieren sie entsprechend.

 

Da wir heute noch nicht wissen können, was morgen auf uns zukommt, informieren Sie sich bitte kurzfristig vor Ihrem Besuch auf unserer Website oder telefonisch über die aktuellen Hygienemaßnahmen des Staatstheaters.

 

 

Hygiene-Knigge

PDF zum Download