Reihen

Cumberland fragt. Cumberland sucht. In Cumberland begeben wir uns in die Grenzbereiche dessen, was Theater sein kann und soll. In Cumberland wollen wir Theater anders schauen als nach vorne, wollen wir Theater auch schmecken und riechen, auch feiern und befragen. Der Begriff des Theatralen weitet sich und dehnt sich, sucht die Berührung mit anderen Formaten, Künsten und Akteuren. Cumberland will seine Türen öffnen für die positiven und progressiven Gesellschaftsentwürfe, die diese Stadt bereits ausbrütet: Mit Carolin Emcke und prominenten Gästen über Demokratie diskutieren (ABC der Demokratie), mit Christoph Elbert (u. a. Boca Gastrobar, 11A) werden wir uns auf die Suche nach der Zukunft des Essens machen (Feed your head), mit Hildesheimer Literaturstudierenden utopische Texte erkunden ([Writer's Studio]) und mit h1-Fernsehen in einer monatliche Late Night Show mit aktuellen Themen auseinandersetzen (Zur Nacht Schau). Selbstverständlich laufen auch altbekannte Reihen in Cumberland weiter. Cumberland versteht sich als Ort des Austauschs und Diskurses. Als Startpunkt einer gemeinsamen Suche nach anderen Glücksversprechungen, anderem Erfolg und anderer Erfüllung - dem Visionären.