Das Anadigiding III: Die Welt von morgen

von und mit Rainald Grebe

Uraufführung | Do 10.03.16 | 19:30 | Schauspielhaus

© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Karl-Bernd Karwasz© Katrin Ribbe

Aller guten Dinge sind drei. Nach Das Anadigiding und Das Anadigiding II: Die Stadtrundf@hrt folgt nun der letzte Teil unseres Dreijahresprojekts zum großen Zeitenumbruch. An diesem Abend eröffnen wir mit zahlreichen Mitstreitern unsere Zukunftsmesse - Leben, Lieben, Arbeiten im Jahr 2020, 2030.
Wo und wie kaufen wir in zehn, 15 Jahren unsere Brötchen? Bezahlen wir noch mit Münzen oder schon mit Bitcoins, und wer bäckt sie überhaupt für uns? Noch Menschen oder schon Maschinen? Und wenn man uns dann alle Arbeit abgenommen hat, was machen wir eigentlich mit der ganzen Freizeit? Ehrenamt, Ratlosigkeit, dolce far niente oder doch das bedingungslose Grundeinkommen?
Werden die Dystopien eines Stephen Hawking, der dieser Gesellschaft in ihrer bisherigen Form noch 18 Jahre gibt, bevor die Maschinen zu unseren Ungunsten übernehmen, Wirklichkeit? Und was heißt das überhaupt, "Künstliche Intelligenz"? Und wieso kommt der auf genau 18 Jahre?
Ein Spiel auf Zeit. Die Weichen in Richtung Zukunft sind gestellt, ein Zurück scheint kaum mehr möglich. Oder doch?

 

Kooperation mit dem Kunstverein Hannover

Mit Ihrer Eintrittskarte von Das Anadigiding III erhalten Sie freien Eintritt in die Ausstellung »Digital Archives« vom 12.03.-29.05.2016 im Kunstverein Hannover.

Besucher der Ausstellung erhalten im Gegenzug 20 % Rabatt für eine Vorstellung von Das Anadigiding III.

 

Regisseur Rainald Grebe in unserer Radiosendung Theaterzeit zu Das Anadigiding III: Die Welt von morgen:


 

Premierenberichterstattung zu Das Anadigiding III in unserer Radiosendung Theaterzeit:


Regie Rainald Grebe + Bühne Janna Skroblin + Kostüm Janna Skroblin + Musikalische Leitung Jens-Karsten Stoll + Dramaturgie Hartmut El Kurdi / Tobias Rentzsch

Mit Rainald Grebe, Klaus-Dieter Werner, Johanna Bantzer, Hagen Oechel, Julia Schmalbrock, Wolf List, Yves Dudziak, Marcel Zuschlag + Live-Musik Jens-Karsten Stoll + DJ Smoking Joe + Seniorenchor Projektchor der Seniorenkantorei der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannes

Pressestimmen

Jubel, Applaus und ein bisschen Traurigkeit Hannoversche Allgemeine Zeitung, 12.03.16
mehr
Beneidenswert zuversichtlich und neugierig Neue Presse, 12.03.16
mehr

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Ihr Name:*

Ihr Vorname:

Ihr E-Mail-Adresse:

Ihr Kommentar:*

Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Sicherheitsabfrage*:

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.


speichern

Publikumsstimmen

Wenn ich mich an die Aufführung erinnern will, brauche ich nur an Yves Dudziak und Marcel Zuschlag zu denken: hinreißend cooles Feuer. athletisch, musikalisch, exakt.Und da ist ein Wolf List, wie er sich selbst darstellen könnte.
Trotz Leerzeiten ein mitreißender Abend.

Allmuth Lindthaler 13.04.2016, 08:36

S U P E R, ich habe vieles aus den 50 und 60er Jahre wiedergefunden

Dorothea Bouillon 21.03.2016, 10:40

Glückwunsch. Es ist sensationell gut gelungen, die Trends und Visionen unterhaltsam und mit Anspruch zu präsentieren. Mehr kann Theater nicht leisten.

Hartmut Borchers 20.03.2016, 19:50

Video

Karten-Hotline

0511.9999 1111

 

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial