Schauspiel-Mitarbeiter protestieren gegen AfD-Parteitag

Rund 40 Ensemblemitglieder und Mitarbeiter/innen des Schauspiel Hannover protestierten am Sonntagmorgen vor dem Eingang zum HCC gegen die Politik der Alternative für Deutschland (AfD), die am vergangenen Wochenende ihren Parteitag in Hannover abhielt. Dem unter anderem über facebook verbreiteten Aufruf zur Spontandemo waren auch Sänger des Opernchores und andere engagierte Bürger der Stadt gefolgt. Auf einem Pappschild war zu lesen: »Nationalismus ist keine Alternative - Refugees welcome!« Die Demonstranten brachten den eintreffenden AfD-Mitgliedern ein ca. halbstündiges Begrüßungsständchen und sangen gemeinsam die Ode an die Freude. Viele der verdutzten AfD-ler blieben am Eingang stehen oder machten Handy-Fotos, einzelne sangen sogar mit. Die Aktion richtete sich gegen die zunehmend fremdenfeindlichen Umtriebe der AfD und war zugleich eine Geste der Solidarität mit den Kollegen vom Staatstheater Mainz, die vor wenigen Tagen eine AfD-Kundgebung »gestört« hatten und daraufhin von der Polizei angezeigt wurden.