Aktuell

Cumberland – eine kollektive Utopie

Von A wie ABC der Demokratie bis Z wie Zehn Jahre Junges Schauspiel: Das Schauspiel Hannover präsentiert den Spielplan 2017/18 – mit Uraufführungen, Koproduktionen und einer zehnteiligen Theaterserie im schönsten Treppenhaus der Stadt.

»Abrahams Kinder«

Im Monolog Abrahams Kinder verarbeitete der norwegische Schauspieler Svein Tindberg seine Begegnungen mit der Geschichte Abrahams und Jerusalems. Ensemblemitglied Rainer Frank erzählt Tindbergs Geschichte in der Cumberlandschen Galerie weiter. Die zusätzlich ins Programm aufgenommene Premiere ist am 4. Mai um 20:00 Uhr.

In der Premierenfabrik

Zum ersten Mal überhaupt öffnet das Proben- und Logistikzentrum der Staatstheater am Samstag, 6. Mai 2017, seine Pforten für alle Theaterfans. Zu erleben sind Führungen durch die imposanten Hallen, offene Proben und ein Flohmarkt. Der Eintritt ist frei!

Festival Theaterformen 2017

Das Festival Theaterformen, das vom 8. bis 18. Juni 2017 in Hannover stattfindet, zeigt elf Tage lang die Vielfalt internationaler Theaterformen – von klassischen Bühnenstücken über Theater an außergewöhnlichen Orten bis zu Performances zum Mitmachen.

Residenztheater München zu Gast mit »Geächtet«

Am 2. und 3. Juni 2017 gastiert das Münchner Residenztheater mit dem Erfolgsstück Geächtet des New Yorker Autors Ayad Akhtar im Schauspielhaus. Der Vorverkauf läuft.