Michael Dries

Michael Dries wurde in München geboren und wuchs in Niederbayern auf. Nach dem Abitur wandte er sich den Naturwissenschaften zu, bevor er 1995 als Gaststudent an der Musikhochschule München aufgenommen wurde, wo er schon einige der großen Partien seines Fachs ausprobieren konnte, wie z.B. Baron Ochs und Figaro. Sein erstes Festengagement erhielt er 1998 am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Es folgten Engagements am Theater Augsburg und an der Deutschen Oper am Rhein, bevor er 2003 an das Landestheater Innsbruck wechselte, wo er viele wichtige Partien seines Fachs sang. Michael Dries gastierte an vielen deutschen Bühnen sowie im Ausland, u.a. als Baron Ochs am Deutschen Nationaltheater Weimar, König Heinrich an der Opéra National de Lyon und Monterone an der Bayerischen Staatsoper. Er arbeitete mit Dirigenten wie Friedrich Haider, Kent Nagano und Ulf Schirmer zusammen sowie mit Regisseuren wie Claus Guth, Stein Winge, Dietrich W. Hilsdorf, Nikolaus Lehnhoff und Brigitte Fassbaender. Seit der Spielzeit 2012/13 gehört Michael Dries zum Ensemble der Staatsoper Hannover. In der Spielzeit 2017/18 wirkt er u.a. in den Neuproduktionen »Der junge Lord« (Bürgermeister), »Wilhelm Tell« (Melcthal), »Die Zauberflöte« (Sarastro) und in den Wiederaufnahmen »Manon Lescaut«, »Don Carlo«, »Der Freischütz« und »Die Reise nach Reims« mit.

Website von Michael Dries

Spielzeit 17/18

Der Freischütz

Kuno

Die Reise nach Reims*

Il Barone di Trombonok

Die Zauberflöte

2. Geharnischter / 1. Priester / Sarastro

Die verkaufte Braut

Mícha

Don Carlo*

Der Großinquisitor

La traviata*

Marchese D'Obigny

Manon Lescaut*

Geronte de Ravoir

Salome

5. Jude

Wilhelm Tell*

Melchtal, Arnolds Vater