La Bohème*

Oper von Giacomo Puccini

Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica

nach dem Roman »Scènes de la vie de Bohème« von Henri Murger
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Auf dem Spielplan seit der Premiere der Inszenierung am 30. Juni 1999

Wiederaufnahme | Fr 25.12.15 | 18:30–20:45 | Opernhaus

  • Karen Frankenstein (Musetta), Arantxa Armentia (Mimì) und Pedro Velázquez Díaz (Rodolfo)
    © Thilo Nass
  • La Bohème
    © Thilo Nass
  • La Bohème
    © Thilo Nass
  • La Bohème
    © Thilo Nass

ZUM STÜCK

Vor der Kulisse einer kalten Dachwohnung im Pariser Quartier Latin an einem Weihnachtsabend werden die vier Hauptpersonen mit ihren finanziellen Sorgen vorgestellt: der Dichter Rodolfo, der Maler Marcello, der Philosoph Colline und der Musiker Schaunard. Rodolfo trifft seine Nachbarin, die schöne Mimì. Beide verlieben sich ineinander. Doch das vermeintliche Glück ist nur von kurzer Dauer, denn Mimì leidet an einer tödlichen Krankheit. In klaren, poetischen Bildern hat Regisseur Chris Alexander Puccinis berühmte Oper auf die Bühne gebracht.

Leitungsteam

Leitungsteam

Musikalische Leitung
Mark Rohde
Inszenierung
Chris Alexander
Bühne
Kathrin Kegler
Kostüme
Marie-Therese Cramer
Licht
Claus Ackenhausen
Chor und Kinderchor
Dan Ratiu

Besetzung

Besetzung

Mimì
Rebecca Davis
Musetta
Carmen Fuggiss
Rodolfo, Dichter
Andrea Shin
Marcello, Maler
Christopher Tonkin
Schaunard, Musiker
Byung Kweon Jun
Colline, Philosoph
Daniel Eggert
Parpignol, fahrender Händler
Gevorg Aperánts Hakobjan
Benoît, Hausbesitzer
Roland Wagenführer
Alcindoro, Staatsrat
Patrick Jones

Chor der Staatsoper Hannover
Kinderchor der Staatsoper Hannover
Niedersächsisches Staatsorchester Hannover

Theaterpädagogische Angebote

Theaterpädagogische Angebote

Produktion empfohlen ab Klasse 7

 

Ein Formular für die Kartenbestellung für Schulklassen unter kasse@staatstheater-hannover.de oder Fax (0511) 9999 1999 finden Sie hier.

 

Musiktheaterpädagogische Angebote für Lehrer erhalten Sie unter kirsten.corbett@staatstheater-hannover.de oder Telefon (0511) 9999 1083.

* in Originalsprache mit deutschen Übertiteln