8. Sinfoniekonzert Konzertfest »Crossover«

Dirigentin: Karen Kamensek | Solist: Carlos Núñez (Dudelsack, Flöten), Xurxo Núñez (Percussion) und Pancho Alvarez (Zupfinstrumente)

Sa 25.06.16 | 19:00 | Opernhaus

Abonnement: Konzert-Abo Montag

  • Carlo Núñez
  • Karen Kamensek
    © Denise Biffar

ZUM STÜCK

Schon oft hat sie bei Sinfonie- und Sonderkonzerten mit dem Niedersächsischen Staatsorchester Hannover über den Tellerrand des klassisch-romantisch-zeitgenössischen Repertoires geblickt: In ihrer Amtszeit als Generalmusikdirektorin der Staatsoper Hannover hat Karen Kamensek immer wieder bewiesen, dass die Grenzen zwi­schen »U« und »E« – zwischen Unterhaltendem und Ernstem – haupt­sächlich in den Köpfen gezogen werden und sich künstlerisch fruchtbar so unterschiedliche Komponisten wie Duke Ellington und Dmitri Schostakowitsch im Konzertprogramm kombinieren lassen.

Für das Konzertfest zum Ende der Saison – und ihrer Amtszeit in Hannover – hat Karen Kamensek daher einen außergewöhnlichen Künstler eingeladen: den galizischen Multi-Instrumentalisten Carlos Núñez, den die internationale Presse mit Titeln wie »Jimi Hendrix des Dudelsacks« oder »der neue König der Kelten« geschmückt ha­ben. Núñez’ Musik verbindet viele Stile: Folk Music mit Klassik, Film- mit Weltmusik, Flamenco aus dem Süden Spaniens mit der keltischen Musik seiner nordspanischen Heimat. Seine Vielseitigkeit spiegelt sich im Beherrschen diverser Instrumente von der Gaïta (dem Dudelsack Galiziens) über die Blockflöte bis zur Tin Whistle wider, er hat am Soundtrack für den mehrfach ausgezeichneten Film »Das Meer in mir« mitgearbeitet und mit Forschungen über den Einfluss keltischer Musik auf die Musik Brasiliens promoviert. Zwei Millionen Alben hat er dank seiner musikalischen Bandbreite bereits verkauft; sein Al­bum »Alborada do Brasil« – das musikalische Ergebnis seiner Doktor­arbeit – stand sechs Wochen auf Platz eins der spanischen Charts, gewann den Grammy für Weltmusik und den Preis für die beste DVD bei den Spanish Music Awards.

Zusammen mit seinem Bruder Xurxo Núñez (Percussion) und Pancho Álvarez (Zupfinstrumente) werden er und das Niedersächsische Staatsorchester Highlights aus dem keltischen Programm der Band spielen – mit einer passenden Mischung aus vitaler Lebensfreude und einer Prise keltischer Wehmut für ein Abschiedskonzert.

ZUR INSZENIERUNG

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Niedersächsisches Staatsorchester Hannover

Leitungsteam

Dirigentin
Karen Kamensek
Solist
Carlos Núñez /
Xurxo Núñez /
Pancho Alvarez

Besetzung


Niedersächsisches Staatsorchester Hannover