Gastspiel mit Klaus Maria Brandauer

Klaus Maria Brandauer - einer der ganz großen Schauspieler im Theater und im Film - steht am Sonntag, 21. Januar, 11 Uhr, mit seiner szenischen Lesung »Mobby Dick« auf der Bühne der Staatsoper Hannover. Musikalisch begleitet wird er von Sebastian Knauer am Klavier.

 

Die Geschichte von Moby Dick – erzählt vom einzigen Überlebenden eines Walfänger-Schiffes, dem Matrosen Ishmael – ist eine Herausforderung, ein Abenteuer, eine große Reise in die raue Welt der Walfänger und eine Hymne an die Magie des Meeres. Klaus Maria Brandauer bringt das Meisterwerk des amerikanischen Schriftstellers Herman Melville in einer szenischen Lesung auf die Bühne. Der Pianist Sebastian Knauer umrahmt die Erzählung mit Musik von Richard Wagner, Isaac Albéniz, Franz Liszt, Maurice Ravel, Johannes Brahms, Antonín Dvořák und Edvard Grieg.

 

Klaus Maria Brandauer hat sich bereits seit längerem intensiv mit »Moby Dick«, einem der bedeutendsten Prosawerke der Weltliteratur, auseinandergesetzt. Der Schauspieler stellt den ebenso überwältigenden wie rätselhaften Jahrhundertroman in einer eigenen Lesefassung vor. 

 

21.01.2017, 11 Uhr, Opernhaus

KARTEN KAUFEN