Die Hoffmann Show

Live-Show frei nach Jacques Offenbach

Junge Oper

ab 14 Jahren

Jugendproduktion frei nach »Hoffmanns Erzählungen«

von Jacques Offenbach (1881)

 

Uraufführung am 16. November 2014

Do 19.02.15 | 19:30–20:45 | Ballhof Eins

  • Gevorg Hakobjan, Tänzerinnen
    © Thomas M. Jauk
  • Marie-Sande Papenmeyer, Byung Kweon Jun, Annemarie Wybraniec
    © Thomas M. Jauk
  • Gevorg Hakobjan, Tänzerinnen, Band
    © Thomas M. Jauk
  • Daria Kickler
    © Thomas M. Jauk
  • Jeong-Min Nam, Daria Kickler, Nicolas Kröger, Jugendliche
    © Thomas M. Jauk
  • Saskia Lampel
    © Thomas M. Jauk
  • Nicolas Kröger
    © Thomas M. Jauk
  • Ron Nox, Stella Motina
    © Thomas M. Jauk
  • Nicolas Kröger, Stella Motina
    © Thomas M. Jauk
  • Jeong-Min Nam, Nicolas Kröger, Jugendliche
    © Thomas M. Jauk
  • Nicolas Kröger, Tänzerinnen
    © Thomas M. Jauk
  • Saskia Lampel, Parssa Madani
    © Thomas M. Jauk
  • Parssa Madani, Jugendliche
    © Thomas M. Jauk

ZUM STÜCK

Die Hoffmann Show ist ein Spiel um die Liebe. Was würde man für diesen Preis nicht alles tun – selbst vor Publikum? Wer nicht nur die Aufgaben löst, sondern auch noch »personality« zeigt, der liefert gutes Entertainment, so das Kalkül der Showmacher. Es ist doch alles ein großes Spiel, ein Spaß, eben: nur Show …

Aber was passiert, wenn ein Kandidat das Spiel um Gefühle einmal ernst nimmt? Was, wenn er nicht nur »personality« bietet, sondern etwas viel Tieferes, Existentielleres? Kann der Moderator ihn noch einfangen – falls er das überhaupt will? Oder werden er und die Zuschauer in ein neues Spiel hineingezogen, ein viel gefährlicheres? Die Einsätze und das Risiko steigen. Und die Zuschauer sind unversehens Gegen- und Mitspieler um das große und möglicherweise echte Gefühl. Diese Zuschauer als zentrale Akteure zu begreifen, ist dementsprechend der Ausgangpunkt für das neueste Jugendprojekt der Jungen Oper Hannover. Wie in Vorgängerprojekten (u.a. »The Beggars’ Opera«, »King Arthur«) werden Jugendliche aus Hannover zusammen mit Sängern aus Jacques Offenbachs »Hoffmanns Erzählungen« und ihrer eigenen Lebensrealität eine besondere Fassung dieses Stoffs entwickeln.

»Hoffmanns Erzählungen« war Jacques Offenbachs letztes, unvollendetes Werk und ist möglicherweise sein komplexestes. Die Handlung wird auf unterschiedlichen Ebenen und aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt; Figuren ziehen mal in dieser, mal in jener Gestalt durch die Geschichte und ihre verschiedenen Schauplätze. Und vielleicht war es das Werk Offenbachs, das über die Zeiten hinweg am zeitgenössischsten blieb: Denn noch immer ist es reich an Themen und Motiven, möglichen Überschneidungen mit der heutigen Welt: Wie verhält man sich in Situationen kollektiven Rauschs, warum führen wir ihn überhaupt herbei? Wovor fliehen wir – vor uns selbst? Vor den Anderen? Rennen wir der Liebe hinterher – oder verfolgt sie uns gar, insbesondere wenn wir glauben, sie hinter uns gelassen zu haben? Wie real oder inszeniert ist unsere Welt, sind unsere Beziehungen zueinander geworden?

Eine spannende Vorlage also für die Jugendlichen und die Junge Oper, um in eine inhaltliche wie musikalische Auseinandersetzung anhand von Offenbachs und eigens von den Jugendlichen entwickelter Musik mit der heute noch zeitgenössischen Welt Hoffmanns einzutreten.

ZUR INSZENIERUNG

Mit freundlicher Unterstützung der Gesellschaft der Freunde des Opernhauses Hannnover e.V. und der Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken

PRESSESTIMMEN

Pressestimmen

Studio Offenbach Hannoversche Allgemeine Zeitung, 18.11.14
mehr
»Hoffmann-Show«: Oper sucht den Superstar Neue Presse, 18.11.14
mehr

VIDEO

Video

Die Hoffmann Show

Leitungsteam

Leitungsteam

Musikalische Leitung
Anja Bihlmaier
Konzept und Inszenierung
Sebastian Welker
Bühne und Kostüme
Rebekka Zimlich
Licht
Detlef Splitt /
Uwe Wegner
Video und Live-Kamera
Max Friedrich /
Daniel Wolff
Dramaturgie
Klaus Angermann /
Christopher Baumann
Musikalische Arrangements und Bandeinstudierung
Stefan Wurz
Musiktheaterpädagogik
Jonas Egloff /
Tamara Schmidt

Besetzung

Besetzung

Stefan Lindorf
Nicolas Kröger
Michelle Papenmeyer
Marie-Sande Papenmeyer
Dieter Hermann Coppelius
Byung Kweon Jun
E.T.A.
Gevorg Aperánts Hakobjan
Dr. Nam
Jeong-Min Nam
Olympia
Stella Motina
Frau Choi
Eunhye Choi
Jugendliche
Jugendliche aus Hannover

Niedersächsisches Staatsorchester Hannover

Theaterpädagogische Angebote

Theaterpädagogische Angebote

Ein Formular für die Kartenbestellung für Schulklassen unter kasse@staatstheater-hannover.de oder Fax (0511) 9999 1999 finden Sie hier.

 

Musiktheaterpädagogische Angebote für Lehrer erhalten Sie unter Jonas.Egloff@staatstheater-hannover.de oder Telefon (0511) 9999 1082.